News
 

Olympiasiegerin Cox wegen Dopings gesperrt

Boston (dpa) - US-Leichtathletin Crystal Cox ist wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Nach Angaben der amerikanischen Anti- Doping-Agentur USADA hat die Olympiasiegerin mit der 4 x 400 Meter- Staffel von 2004 die Strafe akzeptiert. Cox hatte zugegeben, zwischen 2001 und 2004 anabole Steroide genommen zu haben. Sämtliche Ergebnisse der 30-Jährigen aus dieser Zeit werden annulliert. Zudem ist es wahrscheinlich, dass ihr die Goldmedaille aberkannt wird. Unklar ist noch, ob ihre Teamkolleginnen ebenfalls ihr Edelmetall verlieren könnten.
Leichtathletik / Olympia / Doping
31.01.2010 · 08:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen