News
 

Ole von Beust rechnet nach nächster Bundestagswahl mit Großer Koalition

Hamburg (dts) - Der frühere Hamburger Bürgermeister Ole von Beust (CDU) rechnet nach der Bundestagswahl 2013 mit einer Koalition aus Union und SPD. "Ich denke, es geht nach der nächsten Bundestagswahl in Richtung Große Koalition", sagte er der "Bild am Sonntag". Eine schwarz-grüne Koalition sei schon deshalb keine Option, weil es dafür bei den Grünen keine Bereitschaft gebe.

Von Beust mahnte: "Man soll schon vor der Wahl sagen, was denkbar ist." Im Umgang mit den Piraten riet von Beust zu Gelassenheit: "Die Piraten werden ja nicht in erster Linie wegen ihrer Programmatik gewählt. Die treten einfach sympathisch auf, sind frisch und unverbraucht. Teilweise haben ihre Auftritte etwas Charmantes. Allein schon durch Habitus und Sprachauftritt grenzen sie sich vom Politbetrieb ab. Das ist, glaube ich, deren Stärke." Von Beust ist nach eigenen Aussagen nach seinem Rücktritt nicht in ein tiefes Loch gefallen. Von Beust: "Dieses schlichte Wort: `Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her` trifft wirklich zu." Dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff rät er deshalb: "Über alle Schwierigkeiten wächst irgendwann Gras."
DEU / Parteien / Wahlen
07.04.2012 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen