News
 

Özoguz: Vorschläge von de Maizière zum Doppelpass "etwas merkwürdig"

Berlin (dts) - Der Gesetzentwurf von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Neuregelung des Doppelpasses stößt in der SPD auf Ablehnung: Die Vorschläge des Bundesinnenministers seien "etwas merkwürdig", sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), dem "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe). Die Große Koalition habe die Abschaffung der Optionspflicht beschlossen und nicht die Verschärfung der Bedingungen für den Behalt des deutschen Passes, sagte Özoguz. Durch die Pläne von de Maizière würde der "Verwaltungsaufwand vergrößert", so die SPD-Politikerin, die ankündigte, dass über den Gesetzentwurf noch "intensiv gesprochen" werden müsse.

Politik / DEU / Gesellschaft
11.02.2014 · 11:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen