News
 

Oettinger rechnet nicht mit Bruch der ersten grün-roten Koalition in Baden-Württemberg

Stuttgart (dts) - Der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg Günther Oettinger (CDU) rechnet nicht damit, dass die frisch gewählte grün-rote Koalition in Stuttgart vor dem Ende der Legislaturperiode platzt. In der "Zeit" riet der jetzige EU-Energiekommissar seiner Partei, "sich auf fünf Jahre Opposition einrichten, aber mit konstruktiver Gelassenheit." Dem neuen grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann wünschte Oettinger, "dass er fünf Jahre lang gut regiert".

Dann solle ihm ein Christdemokrat nachfolgen. Er selbst wolle nicht noch einmal baden-württembergischer Ministerpräsident werden. "Glauben Sie mir, das habe ich hinter mir gelassen. Ich strebe auch nicht an, Winfried Kretschmanns Nachfolger zu werden", sagte er.
DEU / BWB / Parteien
18.05.2011 · 10:49 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen