Urlaubskasse auffüllen
 
News
 

Österreicher lagerte 20 Kilo Sprengstoff in Speisekammer

Klagenfurt (dts) - In Österreich hat ein Unternehmer rund 20 Kilogramm Sprengstoff in der Speisekammer seines Einfamilienhauses über Jahre hinweg gelagert. Örtlichen Medienberichten zufolge hätte die Menge des Sprengstoffs gereicht um das Haus und umliegende Gebäude schwer zu beschädigen. Der 54-jährige Unternehmer war zwar aufgrund seines Berufes befugt Sprengungen durchzuführen, allerdings bildeten die 20 Kilo Austrogel- und Donarit-Stangen, die der Mann zwischen Lebensmitteln aufbewahrt hatte, eine Ausnahme.

Nach Expertenmeinungen sei das überlagerte Material sehr sensibel, denn im Laufe der Zeit würde Sprengöl aus den Stangen rinnen, kristallisieren und damit lebensgefährlich werden. Die Polizei stellte indes den Sprengstoff sicher. Überdies werde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengmittelgesetz gegen den 54-Jährigen eingeleitet.
Österreich / Kriminalität
09.10.2010 · 15:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen