Günstigster Preis für Klammlose auf www.4lose.de Paypal
 
News
 

Österreich: LTE-Frequenzversteigerung bringt Milliarden

Wien (dts) - Seit dem 9. September werden in Österreich Mobilfunk-Frequenzrechte versteigert, Beobachter erwarten einen Milliardenerlös. Die zweite von drei Versteigerungsphasen soll abgeschlossen sein. Das Verfahren findet unter großer Geheimhaltung statt, bislang bestätigte die zuständige Regulierungsbehörde RTR nur, dass das Mindestgebot der Auktion bei 526 Millionen Euro liege.

Versteigert werden Frequenzrechte in den Bereichen 800 MHz (LTE-Band 20), 900 MHz (8) und 1800 MHz (3). Insgesamt geht es um 140 MHz Spektrum für den Upload und dieselbe Größe für den Download. Der Bereich um 800 MHz ist durch die Abschaltung analoger TV-Sender frei geworden. Von den sechs 2x5-MHz-Blöcken seien zwei für einen potenziellen Neueinsteiger reserviert, bislang ist durch die Geheimhaltung unklar, ob sich ein Bewerber dafür gemeldet hat. Beteiligten Unternehmen droht der Ausschluss aus dem Verfahren, wenn sie gegen die Geheimhaltungsbestimmungen verstoßen. Der Gesamterlös der Versteigerungen geht direkt an den österreichischen Staat, die genaue Höhe des Erlöses wird erst am Ende des Verfahrens bekannt gegeben.
Wirtschaft / Österreich / Telekommunikation / Unternehmen
19.10.2013 · 17:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen