News
 

Österreich: Einfuhren rückläufig

Wien (dts) - Die Einfuhren Österreichs sind im Zeitraum Januar bis August 2013 zurückgegangen. Wie Statistik Austria anhand vorläufiger Ergebnisse errechnete, lag der Gesamtwert der Einfuhren von Waren in dieser Zeitspanne mit 85,76 Milliarden Euro um 2,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Ausfuhr von Waren verzeichneten dagegen einen leichten Anstieg von 0,6 Prozent auf 82,32 Milliarden Euro.

Aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union bezog Österreich im Berichtszeitraum Waren im Wert von 60,93 Milliarden Euro, das entspricht einem Rückgang um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit betrug das Handelsbilanzdefizit mit der Europäischen Union 4,38 Milliarden Euro. Der Außenhandel mit Drittstaaten zeigte im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum einen Rücklauf bei den Importen und eine Zunahme bei den Exporten. Daraus ergab sich ein Handelsbilanzüberschuss mit Drittstaaten.
Wirtschaft / Österreich
08.11.2013 · 13:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen