News
 

Ölkonzern BP muss 87 Millionen US-Dollar Strafe zahlen

Washington/London (dts) - Das britische Energieunternehmen BP ist von einem US-Gericht zu einer Strafzahlung über 87 Millionen US-Dollar verurteilt worden. Wie ein Sprecher des US-Arbeitsministeriums mitteilte, gründet sich die Strafe von umgerechnet knapp 60 Millionen Euro auf insgesamt 270 Gesetzesverstöße in einer von BP betriebenen Ölraffinerie in Texas City. Nachdem bereits im Jahr 2005 bei einer Explosion in der Raffinerie 15 Menschen ums Leben gekommen und 170 weitere verletzt worden waren, habe der Konzern die Sicherheitsmängel nicht ordnungsgemäß behoben. Der Forderung war eine sechsmonatige Inspektion der Raffinerie durch die OSHA, eine US-Arbeitsschutzbehörde, vorausgegangen.
Großbritannien / USA / Unternehmen / Justiz
30.10.2009 · 16:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen