News
 

Ölkatastrophe: BP unter Druck

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama macht den britischen Konzern BP für die Ölpest am Golf von Mexiko verantwortlich. Nun komme es darauf an, alles zu tun, um die Krise zu beenden. Der Ölteppich dehnt sich unterdessen weiter aus. Inzwischen riefen die US-Bundesstaaten Louisiana, Florida, Alabama und Mississippi den Notstand aus. BP hatte die Ölbohrung veranlasst. Die von dem Konzern geleaste Bohrinsel «Deepwater Horizon» war am 22. April nach einer Explosion gesunken. Seitdem sprudeln in 1500 Meter Tiefe täglich knapp 700 Tonnen Rohöl ins Meer.
Umwelt / USA
03.05.2010 · 12:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen