News
 

Ölkatastrophe: BP macht weiter Fortschritte

Washington (dts) - Der Konzern BP macht weiter Fortschritte im Kampf gegen die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Wie BP-Manager Doug Suttles heute US-Medien mitteilte, konnte das Ventil auf die gestern präparierte Steigleitung gesetzt werden. Der auf die 1.500 Meter unter dem Meeresspiegel liegende Austrittsstelle gesetzte Absaugtrichter fängt schon Teile des Öls auf. Im besten Fall sollen bis zu 90 Prozent des austretenden Öls kontrolliert an die Wasseroberfläche geleitet werden können, so Suttles. Mittels eines riesigen Schlauchs, der bis zur Wasseroberfläche reichen soll, könnte das Öl mit Containerschiffen aufgefangen werden. Allerdings wird es 24 bis 48 Stunden dauern, bis die Experten von BP Gewissheit haben, ob der neueste Versuch erfolgreich war.
USA / Unglücke / Umweltschutz
04.06.2010 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen