News
 

Ölembargo gegen Syrien in Kraft - Wieder Tote bei Protesten

Brüssel (dpa) - Das von der EU beschlossene Einfuhrverbot für Rohöl aus Syrien ist in Kraft getreten. Allerdings gilt das Verbot nur für neue Verträge. Bereits vereinbarte Ölkäufe können noch bis zum 15. November abgewickelt werden. Darauf hatte Italiens Regierung bestanden. Mit dem Einfuhrverbot protestiert die EU gegen die Unterdrückung der Opposition durch den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Die anderen EU-Staaten hatten ursprünglich verlangt, das gesamte Embargo einen Monat früher in Kraft treten zu lassen. Außenminister Guido Westerwelle begrüßte dennoch den Beschluss.

EU / Sanktionen / Syrien
03.09.2011 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen