News
 

Ölaustritt nach Havarie vor Neuseeland vorerst gestoppt

Wellington (dpa) - Eine Ölkatastrophe vor der Nordostküste Neuseelands scheint zunächst abgewendet. Drei Tage nach der Havarie eines Containerschiffs sei der Austritt des Treibstoffs einstweilen gestoppt. Das teilte die staatliche Schifffahrts- und Meeresschutzbehörde mit. Der Ölteppich, der sich gebildet hatte, sei mittlerweile sehr dünn, sagte der Einsatzleiter. Man will nun versuchen, die rund 1500 Tonnen Treibstoff an Bord der «Rena» abzupumpen.

Schifffahrt / Neuseeland
08.10.2011 · 04:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen