News
 

Öl-Lobbyist widerspricht Vorwurf der Marktbeherrschung

Berlin (dpa) - Öl-Lobbyist Klaus Picard hat die Einschätzung des Bundeskartellamts zurückgewiesen, wonach der Tankstellenmarkt in Deutschland von wenigen Konzernen beherrscht wird. Es sei vielmehr so, dass viele Deutsche gerne bei den großen Konzernen tankten, sagte der Hauptgeschäftsführer des Minderölwirtschaftsverbands in der ARD. Aral/BP, Shell, Esso, Jet und Total hätten zwar 70 Prozent Volumenanteil am Markt, besäßen jedoch nur 50 Prozent der deutschen Tankstellen. Das habe nichts mit Marktbeherrschung zu tun.

Energie / Benzin / Preise
23.05.2011 · 12:04 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen