News
 

Öl fließt weiter ins Meer vor Schottland

London (dpa) - Vor Schottland fließt immer mehr Öl in die Nordsee. Shell bekommt die Lage an der beschädigten Plattform offenbar nicht in den Griff. Aus einem Leck strömten seit Mittwoch mindestens gut 200 Tonnen Öl ins Wasser. Dieses Leck sei unter Kontrolle, heißt es von Shell. Das Öl suche sich jetzt allerdings einen anderen Weg. Der Konzern will ausdrücklich nicht von einem zweiten Leck sprechen. Die undichte Stelle sei schwer zugänglich. Das deutsche Havariekommando rechnet nicht damit, dass das Öl auf die deutsche Küste zutreibt.

Öl / Unfälle / Großbritannien
16.08.2011 · 22:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen