News
 

Ökonom: Milliarden-Gaben von Superreichen sind US-Phänomen

Basel (dpa) - Milliarden-Gaben von Superreichen wie Bill Gates und Warren Buffett sind ein US-Phänomen. Das sagt Ökonomen Georg von Schnurbein. Gates und Buffett hatten 40 Milliardäre zur Abgabe ihres halben Vermögens überredet. Diese einzigartige Aktion dürfte 100 Milliarden Dollar u.a. für die medizinische Forschung und die Dritte Welt zusammengebracht haben. Von Schnurbein hält die Aktion für ein ehrlich gemeintes Bekenntnis zur Hilfe. Eine Massenspende in dieser Größenordnung sei allerdings in Europa oder Asien kaum vorstellbar.

Gesellschaft / Spenden / USA
05.08.2010 · 17:04 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen