News
 

Öffentlich-rechtliche Sender wollen mehr Gebühren

Berlin (dpa) - Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen für die kommende Gebührenperiode von 2013 bis 2016 mehr Geld. Die Wochenzeitung «Die Zeit» berichtet, alle öffentlich-rechtlichen Anstalten hätten bei der zuständigen Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs 1,47 Milliarden Euro mehr beantragt. Die Kommission deutete jedoch an, es bleibe bei den monatlichen 17,98 Euro, hieß es von der ARD. Ab 2013 ist jeder Haushalt verpflichtet, Gebühren zu zahlen, egal wie viele Empfangsgeräte vorhanden sind.

Medien / Rundfunk
21.09.2011 · 16:51 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen