News
 

OECD: Fettleibigkeit ist weltweite Epidemie

Paris (dpa) - Fettleibigkeit nimmt in immer mehr Ländern das Ausmaß einer Volkskrankheit an. Das teilte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit. Demnach ist in den OECD-Mitgliedsstaaten im Schnitt bereits jeder zweite Bürger übergewichtig. Deutschland ist dabei repräsentativ: Dort trugen zuletzt 60 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen zu viele Kilos mit sich herum, rund jeder sechste Deutsche war fettleibig. Als Gründe gelten schlechte Ernährung, Stress und zu wenig Bewegung.

Gesundheit / Ernährung / Gesellschaft / OECD
23.09.2010 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen