News
 

OECD: Deutschland gibt Geld für Kinder oft nicht gezielt aus

Berlin (dpa) - Deutschland gibt besonders viel Geld für Kinder aus: Trotzdem sind Kinderarmut und mangelnde Chancengleichheit weiter verbreitet als in anderen Industrieländern. Das hat der erste Kinderbericht der OECD ergeben. Demnach gibt Deutschland 10 bis 20 Prozent mehr Geld für Bildung, Kinderbetreuung und Zahlungen an die Familien aus, als Länder wie Dänemark und Schweden. Dennoch lebt fast jedes sechste Kind in Deutschland in Armut. Die OECD plädiert dafür, die staatliche Familienförderung gezielter einzusetzen.
Kinder / OECD / Deutschland
01.09.2009 · 12:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen