News
 

OECD-Berichtsentwurf kritisiert Deutschland wegen Geldwäsche

Berlin (dts) - Die internationale Finanzarbeitsgruppe FATF bei der OECD kritisiert die Bundesregierung wegen nachlässiger Geldwäsche-Bekämpfung. Das berichtet die "Bild"-Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Demnach will die FATF am 17. Februar in Abu Dhabi einen Bericht vorlegen. In diesem würde Deutschland vom US-Außenministerium als "großes Geldwäsche-Land" eingestuft werden, mehr als 100 Milliarden Euro verliere das Land durch Steuerhinterziehung und Steuerbetrug. So falle Deutschland bei 22 von 49 Prüfkriterien durch, 17 mal erhalte man die Bewertung "teilweise genügend" und 5 mal "ungenügend". Der Bericht kritisiere zudem "potenzielle Sicherheitslücken" bei der Geldwäscheabteilung des Bundeskriminalamtes.
DEU / Weltpolitik / Steuern
05.02.2010 · 07:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen