News
 

Oberstaatsanwalt: Klinik hat keine Schuld am Babytod

Mainz (dpa) - Das Personal der Mainzer Uniklinik trifft nach Angaben der Staatsanwaltschaft keine Schuld am Tod dreier Babys. Die Kinder waren durch eine verseuchte Nährlösung infiziert worden. Als Ursache für die Verkeimung gilt eine mutmaßlich defekte Infusionsflasche. In ihr befand sich eine Zutat für die Nährlösung. An der Flasche wurde eine sehr hohe Belastung mit Bakterien nachgewiesen. Ob die Keime in der Nährlösung tatsächlich zum Tod der drei Säuglinge führten, ist noch unklar.

Notfälle / Kinder / Medizin
27.08.2010 · 12:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen