News
 

Oberleitungsschaden: Reisende saßen im Zug fest

Bamberg (dpa) - Nach einem Oberleitungsschaden ist ein ICE auf der Bahnstrecke nördlich von Bamberg liegengeblieben. Dadurch fiel auch die Klimaanlage im Zug bei Außentemperaturen von rund 35 Grad aus, bestätigte die Deutsche Bahn (DB) am Donnerstag den Vorfall vom Mittwochnachmittag.

Aus Sicherheitsgründen mussten die rund 200 Passagiere demnach knapp 90 Minuten in dem heißen Zug warten, bis Ersatzbusse für die Weiterfahrt nach Bamberg zur Verfügung standen.

Etwa ein Drittel der Reisenden musste wieder in den Zug einsteigen und eine weitere Stunde ausharren, bis der liegengebliebene ICE mit Hilfe von Dieselloks nach Bamberg geschleppt werden konnte. Mittlerweile funktionierten auch die Toiletten in dem ICE von Berlin nach München nicht mehr. Die Reisenden wurden vom Roten Kreuz mit kalten Getränken versorgt.

Verkehr / Bahn / Wetter
15.07.2010 · 12:44 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen