News
 

Oberhaupt der Katholischen Kirche in Irland entschuldigt sich

Dublin (dts) - Kardinal Sean Brady, Oberhaupt der Katholischen Kirche in Irland, hat sich heute öffentlich dafür entschuldigt, vergangene Fälle von pädophilen Priestern nicht an die Polizei weitergeleitet zu haben. Brady hatte in einer Stellungnahme erklärt, er entschuldige sich bei allen Menschen, die er enttäuscht hätte. Ihm wird vorgeworfen, 1975 als Priester bei einem Treffen teilgenommen zu haben, bei dem zwei Jungen einen Eid abgeben mussten. Die 10- und 14-Jährigen wurden dadurch verpflichtet, über ihre Missbrauchserfahrungen durch einen Geistlichen zu schweigen. Papst Benedikt will sich am Freitag in einem Hirtenbrief zu den Missbrauchsfällen innerhalb der Katholischen Kirche in Irland äußern.
Irland / Religion / Sexualstraftaten / Kriminalität / Justiz
17.03.2010 · 12:45 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen