News
 

Oberfranken: Verlorener Hut verursacht Unfallschaden von 18.000 Euro

Heroldsbach (dts) - In Heroldsbach im fränkischen Landkreis Forchheim hat ein verlorener Hut einen Unfallschaden von 18.000 Euro verursacht. Wie die örtliche Polizei mitteilte, war am Sonntagabend ein 21-jähriger Fahrer eines Cabrios mit seinen beiden Freunden und geöffneten Verdeck unterwegs. Dabei riss der Fahrtwind dem Beifahrer den Hut vom Kopf.

Der 21-Jährige hielt daraufhin an und fuhr rückwärts, um die verlorene Kopfbedeckung wieder aufzuheben. Weil er den Hut nicht überrollen wollte, lenkte er sein Fahrzeug zu weit nach links und kollidierte mit einem geparkten Pkw. Der Hut blieb zwar heil, an den beiden Fahrzeugen entstand allerdings beträchtlicher Sachschaden. Obendrein wurde der Mitfahrer auf dem Rücksitz leicht verletzt und musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden.
DEU / BAY / Polizeimeldung / Kurioses
20.06.2011 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen