News
 

Oberfranken: Jugendliche nach "Blutsbrüderschaft" im Krankenhaus

Forchheim (dts) - Im oberfränkischen Forchheim haben zwei Jugendliche ihr enge Freundschaft auf wohl unvergesslicher Art und Weise zelebriert: Nachdem sie zu "Blutbrüdern" wurden, musste sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus bringen. Wie die örtliche Polizei mitteilte, alarmierte ein Anwohner den Rettungsdienst, da er laute Schmerzschreie im Nachbargarten hörte. Die beiden 15-Jährigen hatten sich gegenseitig in den Finger geschnitten, um diese dann aneinander zu pressen.

Allerdings waren die Schnitte offenbar zu tief. Im Krankenhaus konnten die Wunden ambulant behandelt werden.
Vermischtes / DEU / BAY / Kurioses / Polizeimeldung
15.08.2012 · 13:44 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen