News
 

Obduktionsergebnis: Rentner schoss gezielt auf Ärzte

Weilerbach (dts) - Nach der Schießerei in einer Arztpraxis im rheinland-pfälzischen Weilerbach ist am Mittwoch die Obduktion der beiden Opfer abgeschlossen worden. "Die beiden 48 und 63 Jahre alten Männer sind jeweils durch eine einzige Kugel gestorben", sagte eine Polizeisprecherin. Das Tatmotiv sei weiterhin unklar.

"Wir gehen davon aus, dass wir da auch keine weiteren Erkenntnisse erhalten werden", hieß es. Der 78-jährige Todesschütze, der am Montag in einer Arztpraxis zwei Ärzte und später sich selbst erschossen hatte, legte nach Angaben der Staatsanwaltschaft paranoide Tendenzen an den Tag. Die Ermittler vermuten, dass diese fortschreitende Verwirrung möglicherweise zu dem Amoklauf in der Arztpraxis geführt haben könnte. In der Wohnung des Mannes fand man neben einem kleinen Waffenarsenal auch einen Abschiedsbrief. Darin kündigte der Rentner die Schießerei zwar nicht an, es gebe aber Hinweise darauf, dass die Tat geplant war.
DEU / Justiz / Gewalt
07.03.2012 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen