News
 

Obamas Demokraten droht Debakel in US-Kongresswahlen

Washington (dts) - In den USA finden am Dienstag die Kongresswahlen statt. Dabei werden alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus und 37 der 100 Sitze im Senat neu vergeben. Zudem werden Gouverneure in 37 Bundesstaaten neu gewählt.

Rund zwei Jahre nach dem Einzug von US-Präsident Barack Obama ins Weiße Haus droht den Demokraten in den sogenannten "Mid-term elections" eine empfindliche Niederlage. Nahezu alle US-Umfragen sagen der Partei von Präsident Obama deutliche Verluste im Repräsentantenhaus voraus, wo die Republikaner die Mehrheit übernehmen dürften. Im Senat ist die demokratische Mehrheit ebenfalls bedroht, hier sind die Meinungsumfragen jedoch weniger eindeutig. In den Wahlen werden auch viele lokale Positionen wie Bürgermeister oder Sheriffs bestimmt, zudem entscheiden die US-Amerikaner über diverse Bürgerinitiativen. Die Kongresswahlen gelten in den USA auch als Abstimmung über die Regierungspolitik von Obama. Sollten die Demokraten die Mehrheit in nur einer der beiden Kongresskammern verlieren, müsste sich der US-Präsident bei künftigen Gesetzesinitiativen mit den Republikanern abstimmen. Das erste Wahllokal im Ostküstenstaat Vermont öffnet um 10 Uhr MEZ. Erste Prognosen über das Wahlergebnis werden gegen Mitternacht MEZ erwartet.
USA / Parteien / Wahlen
02.11.2010 · 09:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen