News
 

Obama zeigt Optimismus im Kampf gegen Ölpest

Washington (dpa) - Fast acht Wochen nach Beginn der Ölpest im Golf von Mexiko ist US-Präsident Barack Obama optimistisch, dass die Katastrophe bewältigt werden kann. Die betroffene Region im Süden der USA werde sich wieder erholen, sagte Obama im Bundesstaat Alabama. Er befindet sich auf einer Reise durch die vier betroffenen Staaten. Die Verhandlungen mit BP, auch über Schadenersatz, seien auf dem richtigen Weg. Zudem habe BP seine Pläne zum Eindämmen des sprudelnden Öls auf Druck der Regierung deutlich verbessert.
Umwelt / USA
14.06.2010 · 23:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen