News
 

Obama will Ungleichheit in USA mildern

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama will die soziale Ungleichheit in den USA bekämpfen. In seiner Rede zur Lage der Nation kritisiert er besonders, dass die Löhne in den vergangenen Jahren so gut wie nicht gestiegen, Unternehmensprofite und Aktienkurse dagegen in neue Höhen geklettert seien. Das geht aus Redepassagen hervor, die das Weiße Haus kurz vor der Rede veröffentlichte. Bereits zuvor wurde bekannt, dass Obama vor allem eine Erhöhung der Mindestlöhne fordern will.

Regierung / USA
29.01.2014 · 01:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen