News
 

Obama will Ölbohrverbot beibehalten

Washington (dpa) - Jubel bei US-Umweltschützern: Präsident Barack Obama will als Konsequenz aus der schweren Ölpest im Sommer das Ölbohrverbot im östlichen Golf von Mexiko vorläufig beibehalten. Auch vor den amerikanischen Atlantik- und Pazifikküsten soll das Bohren nach Öl und Gas vorläufig tabu bleiben. Das kündigte Innenminister Ken Salazar an. Obama hatte noch Ende März verkündet, dass er Küstengewässer für Bohrungen freigeben wolle. Die heutige Entscheidung bedeutet demnach eine komplette Kehrtwende.

Umwelt / USA
01.12.2010 · 20:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen