News
 

Obama will NSA-Spähprogramm Grenzen setzen  

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama will der Überwachungspraxis des US-Geheimdienstes NSA engere Grenzen setzen. Der Zugriff auf Telefon-Metadaten in den USA solle in engere Bahnen gelenkt werden, berichtete die «New York Times» heute kurz vor Obamas mit Spannung erwarteter Rede. So müsse die NSA künftig die Zustimmung eines Geheimgerichts einholen, wenn sie Einblick in diese Daten haben wolle. Auch die Privatsphäre von Ausländern solle besser geschützt und das Ausspähen ausländischer Politiker erschwert werden.

Geheimdienste / Internet / Spionage / NSA / USA
17.01.2014 · 16:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen