News
 

Obama will Manager-Boni nicht begrenzen

Washington/Brüssel (dts) - US-Präsident Barack Obama hat sich gegen eine Begrenzung von Manager-Bonuszahlungen ausgesprochen. Vor dem G-20 Gipfel in Pittsburgh treffen somit unterschiedliche Ansichten der USA und der europäischen Staaten aufeinander. Obamas Berater für internationale Wirtschaftsfragen, Mike Froman, sagte, dass der US-Präsident gegen "individuelle Höchstgrenzen der Bezahlung" sei. Die EU hingegen will "Sanktionen" gegen Banken erheben, die zu hohe Boni zahlen. Das geht aus dem Entwurf für einen Abschlusstext des heutigen EU-Sondergipfels hervor. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy plädierte zudem dafür, "keine Absichtserklärungen" sondern "Zahlen, Zeitpläne, Zusagen" bei dem Treffen in Pittsburgh Ende September zu machen. Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Junker forderte unterdessen, dass die EU auch ohne die USA einen "Alleingang" in der Begrenzung von Bonuszahlungen wagen müsse, dem sich die USA schließlich "nicht verschließen" könne.
EU / USA / Finanzsektor / G20
17.09.2009 · 13:17 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen