News
 

Obama will für wirtschaftliche Gerechtigkeit in den USA kämpfen

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama will sich für größere wirtschaftliche Gerechtigkeit einsetzen und Millionäre stärker zur Kasse bitten. Es sei für sein Land die dringendste Herausforderung, dass jeder eine faire Chance erhalte. Obama nutzte seine letzte Rede zur Lage der Nation vor den Wahlen im November, um die Chancengleichheit für alle in den Mittelpunkt seiner politischen Agenda zu stellen. Die Vereinigten Staaten dürften kein Land sein, in dem es einer schrumpfenden Zahl von Leuten wirklich gut gehe, während eine wachsende Zahl kaum über die Runden komme.

Regierung / Präsident / Wahlen / USA
25.01.2012 · 05:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen