News
 

Obama will Demokratie-Bewegung in Nahost fördern

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama will der Demokratie-Bewegung im Nahen Osten unter die Arme greifen. In einer politischen Grundsatzrede will er dabei heute deutlich machen, dass die USA auch zur stärkeren wirtschaftlichen Hilfe bereit sind. Die Ausführungen Obamas werden vor allem in der Region und in Israel mit Spannung erwartet. Möglicherweise will er die Friedensgespräche zwischen Palästinensern und Israelis wieder in Gang bringen. Morgen wird auch Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu im Weißen Haus erwartet.

USA / Nahost
19.05.2011 · 07:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen