News
 

Obama verweigert Unterzeichnung von Anti-Landminen-Konvention

Washington (dts) - Auch unter der Regierung von US-Präsident Barack Obama werden die Vereinigten Staaten nicht die internationale Konvention zur Ächtung von Landminen unterzeichnen. Wie der Sprecher des US-Außenministeriums, Ian Kelly, gestern in Washington mitteilte, könne die US-Regierung nicht den "nationalen Verteidigungsanforderungen" und den "Sicherheitsverpflichtungen gegenüber unseren Freunden und Verbündeten" nachkommen, wenn die Konvention unterzeichnet werde. Die Anti-Landminen-Konvention trat im März 1999 in Kraft und würde den USA auch eine Lagerung der Waffen verbieten. Die Vereinigten Staaten bleiben mit der Verweigerung das einzige Nato-Mitglied, das eine Unterzeichnung des Abkommens ablehnt. Die USA würden nach Angaben von Kelly aber weiterhin mit staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen bei der Beseitigung der Waffen zusammenarbeiten. Die Vereinigten Staaten spendeten seit 1993 1,3 Milliarden US-Dollar für die Minenräumung.
USA / Regierung / Waffen
25.11.2009 · 09:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen