News
 

Obama und Netanjahu sprechen von Differenzen

Washington (dpa) - Differenzen über eine mögliche Friedensregelung in Nahost: US-Präsident Barack Obama und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu haben nach einem Gespräch offenbar kaum Annäherung erzielt. Es gebe Unterschiede in der Beurteilung einer möglichen Ausgangsposition für neue Verhandlungen, sagte Obama nach dem Treffen im Weißen Haus in Washington. Der US-Präsident hatte zum Ärger Netanjahus in einer Grundsatzrede vorgeschlagen, dass Friedensgespräche zwischen Israel und Palästinensern auf Basis der Grenzen vor dem Sechstagekrieg 1967 beginnen könnten.

Konflikte / USA / Nahost / Israel
20.05.2011 · 20:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen