News
 

Obama und Medwedew einigen sich auf neuen Abrüstungsvertrag

Washington/Moskau (dts) - US-Präsident Barack Obama hat sich heute mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew in der Abrüstungsfrage auf einen neuen Vertrag einigen können. Damit steht nach monatelangen Verhandlungen jetzt fest, dass es ein Nachfolgeabkommen für den START-Vertrag geben wird. Der im Dezember 2009 ausgelaufene Abrüstungsvertrag aus dem Jahr 1991 war ein Abkommen über die weiterführende Reduzierung von nuklearen Waffensystemen. Obama bezeichnete die heutige Vereinbarung als "einen weiteren Schritt vorwärts" und unterstrich die "Bedeutung der amerikanischen Führung" in dieser Frage. Die US-Außenministerin Hillary Clinton bezeichnete den heutigen Freitag als "guten Tag für Amerika und unsere Sicherheit". Die Einigung zwischen Russland und den USA beinhalte die Verringerung ihrer Atomwaffen um etwa ein Viertel. Der Vertrag soll am 8. April in Prag unterzeichnet werden. Obama hatte ein Jahr zuvor in seiner Prager Rede seine Vision einer "Welt ohne Atomwaffen" vorgetragen.
USA / Russland / Weltpolitik / Militär
26.03.2010 · 22:04 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen