News
 

Obama sieht keine Krise in den Beziehungen zu Israel

Washington (dpa) - Trotz des Streits über die Siedlungsbaupläne sehen die USA ihre Beziehungen zu Israel nicht belastet. In einem Fernsehinterview sagte Obama, Israel sei einer der engsten Verbündeten. Man habe zum israelischen Volk einen besonderen Bund, der nicht einfach verschwinden werde. Israel und die USA stimmen inzwischen auch wieder versöhnliche Töne an. Niemand sei an Spannungen interessiert, sagte Israels Präsident Schimon Peres. Deshalb sollten beide Seiten schnell zu einer Verständigung kommen.
Konflikte / USA / Nahost
18.03.2010 · 06:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen