News
 

Obama reist in Tornado-Gebiet - Zahl der Toten steigt

Washington (dpa) - Nach der Serie verheerender Tornados im Süden der USA finden die Retter in den Trümmern immer mehr Leichen. Bis in die Nacht wurden mindestens 300 Tote geborgen. Das berichtete der US-Sender CNN. US-Präsident Barack Obama will heute mit seiner Frau Michelle in das Katastrophengebiet nach Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama reisen und sich am frühen Abend deutscher Zeit ein Bild von der Lage machen. Der Verlust an Menschenleben zerreiße ihm das Herz, sagte er im Weißen Haus. Er sagte den Menschen schnelle Hilfe zu.

Wetter / Unwetter / USA
29.04.2011 · 11:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen