News
 

Obama mahnt Menschenrechte an

Shanghai (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat in China die Einhaltung der Menschenrechte als universelles Recht bezeichnet. Die Freiheit der Rede und der politischen Betätigung, die Gleichheit aller Menschen sowie die Rechte von religiösen und ethnischen Minderheiten seien allgemein gültig, sagte Obama in Shanghai vor chinesischen Studenten. Obama würdigte den Aufstieg Chinas. Der stark gewachsene Handel zwischen den USA und China habe Wohlstand und Arbeitsplätze auf beiden Seiten des Pazifiks geschaffen.
International / China / USA
16.11.2009 · 06:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen