News
 

Obama macht Gerechtigkeit zum Wahlkampfthema

Barack Obama nutzte die Rede zur Lage der Nation als Einstimmung auf den Wahlkampf. Foto: Saul Loeb

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama positioniert sich rechtzeitig zum Wahlkampf als Beschützer der Mittelschicht und fordert die Republikaner mit Plänen für eine Reichensteuer heraus. Bürger mit einem Jahreseinkommen von mehr als einer Million Dollar sollen mindestens 30 Prozent zahlen. Ein Viertel aller US-Millionäre zahlten niedrigere Steuersätze als Millionen Bürger in der Mittelschicht: «Die Amerikaner wissen, dass das nicht richtig ist.» Die Opposition kritisiert seine Rede als unfairen Klassenkampf.

Regierung / Präsident / Wahlen / USA
25.01.2012 · 22:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen