News
 

Obama hält an Gesundheitsreform fest

Proteste gegen das Reformvorhaben von US-Präsident Barack Obama in Washington am 7. November 2009.Großansicht
Washington (dpa) - An seiner Gesundheitsreform will US-Präsident Barack Obama auch nach der schweren Wahlniederlage in Massachusetts festhalten.

Dies sagte Obama am Freitag während eines Besuchs im Bundesstaat Ohio. Er werde weiter für eine wirkliche Reform der Gesundheitsversorgung kämpfen, sagte er vor geladenen Bürgern in einer Stadthallen-Versammlung in Elyria. Er werde sich dafür einsetzen, dass all die Amerikaner, die bislang ohne Krankenversicherung sind, künftig eine bekommen. «Weitere Kämpfe liegen vor uns», versprach Obama.

Nach dem Sieg der Republikaner bei der Senatorenwahl im traditionell demokratischen Bundesstaat Massachusetts am Dienstag fehlt der Obama-Partei im Senat die nötige 60-Stimmen-Mehrheit, um ihr Reformvorhaben dort bequem durchzusetzen. Beobachter hatten daher gemutmaßt, dass der Präsident seine umstrittene Gesundheitsreform zugunsten eines Kompromisses abspecken würde.

Regierung / Gesundheit / USA
22.01.2010 · 20:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen