Gratis Duschgel
 
News
 

Obama erweist getöteten US-Soldaten die letzte Ehre

Washington (dts) - US-Präsident Barack Obama hat gestern in einer vielbeachteten Zeremonie auf dem Luftwaffenstützpunkt Dover im US-Bundesstaat Delaware 15 Soldaten und drei Regierungsmitarbeitern die letzte Ehre erwiesen. Bis auf einen waren alle Männer bei einem Hubschrauberabsturz in Afghanistan ums Leben gekommen. Der Auftritt des Präsidenten erregte vor allem in den US-Medien große Aufmerksamkeit. Unter dem ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush hatte die Regierung das Thema der im Kriegseinsatz gefallenen Soldaten nur mit Zurückhaltung behandelt. Obamas Besuch auf dem Stützpunkt wird nun von vielen Beobachtern als Tabubruch gewertet. Während der Zeremonie salutierte der Präsident, als die mit US-Fahnen bedeckten Särge an ihm vorbei getragen wurden. Obama sprach zudem mit Angehörigen der gefallenen Soldaten. Die US-Regierung erwägt derzeit eine weitere Verstärkung der Truppen in Afghanistan. Seit Beginn des Krieges im Jahr 2001 sind in Afghanistan mehr als 900 US-Soldaten ums Leben gekommen.
USA / Afghanistan / Militär / Krieg
29.10.2009 · 13:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen