News
 

Obama erwägt laut Medien Einschränkungen für NSA-Überwachung

New York (dpa) - Für den für den Geheimdienst NSA plant US-Präsident Barack Obama einige Einschränkungen. Es gehe vor allem um ein Überwachungsprogramm, bei dem Daten zu Telefonanrufen von Amerikanern gesammelt werden, schrieben die «New York Times» und das «Wall Street Journal». Dabei werden Informationen wie Zeit, Dauer, Telefonnummer und Ort gespeichert, aber keine Inhalte. Obama neige dazu, einigen Vorschlägen einer von ihm eingesetzten Expertengruppe zu folgen, heißt es. Dazu gehöre, dass die Daten nicht mehr bei der NSA gespeichert werden sollen, sondern bei Telekom-Unternehmen.

Geheimdienste / Internet / USA
10.01.2014 · 08:08 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen