News
 

Obama besucht überraschend US-Truppen in Afghanistan

Kabul (dts) - US-Präsident Barack Obama ist am Freitagabend überraschend in Afghanistan eingetroffen. Während seines sechsstündigen Aufenthaltes hat er eingeräumt, dass der Militäreinsatz nicht in dem gewünschten Tempo vorankommt. "Die Fortschritte kommen langsam. Aber vor uns liegen schwierige Tage", sagte er vor US-Truppen auf dem Luftwaffenstützpunkt Bagram.

Zu einem persönlichen Treffen mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karzai ist es aufgrund des schlechten Wetters nicht gekommen. Beide Staatsmänner sprachen in einer Telefonkonferenz miteinander. Der US-Präsident zeigte sich überzeugt, dass die internationale Koalition im Kampf gegen das Terrornetzwerk Taliban die Oberhand behalten wird. "Nie wieder wird dieses Land als Versteck dienen, um die USA anzugreifen", erklärte Obama. Empfangen wurde der US-Präsident vom Oberkommandeur der ISAF-Truppen, US-General David Petraeus, und US-Botschafter Karl Eikenberry. Obama besuchte vor seiner kurzen Ansprache ein Lazaret mit verwundeten Soldaten. Der Überraschungsbesuch war Obamas zweite Afghanistan-Reise.
USA / Afghanistan / Weltpolitik / Militär
03.12.2010 · 20:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen