News
 

Obama-Besuch: Kein Bad in der Menge

Dresden (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat die Dresdner Frauenkirche besucht und sich beeindruckt gezeigt. Sein Kommentar zur Kirche lautete «wonderful». Zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde er von Landesbischof Jochen Bohl durch das Gotteshaus geführt. Obama entzündete eine Kerze mit der Aufschrift «Friede sei mit euch» und trug sich in das Gästebuch ein. Das von den Dresdnern erhoffte Bad in der Menge vor der Kirche blieb aus. Obama war mit dem Auto vom Schloss direkt vor die Frauenkirche gefahren.
International / Deutschland / USA
05.06.2009 · 11:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen