News
 

Obama beendet offiziell Kampfeinsatz im Irak

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama erklärt offiziell die Kampfeinsätze amerikanischer Truppen im Irak für beendet. Zugleich räumt er ein, dass die USA einen hohen Preis für den siebenjährigen Krieg bezahlt hätten. Es sei im Interesse des Iraks und der der USA, dass dieser Krieg jetzt zu Ende gehe. So heißt es in Redeauszügen, die das Weiße Haus kurz vor Obamas Rede an die Nation veröffentlichte. Nun liege die Zukunft des Iraks in den Händen der Iraker. In dem Krieg sind über 4000 US-Soldaten ums Leben gekommen.

Konflikte / USA / Irak
01.09.2010 · 01:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen