News
 

«NYT»: Streit um NATO-Engagement in Afghanistan

New York (dpa) - Die USA versuchen nach US-Medienberichten derzeit intensiv, ihre NATO-Verbündeten zur Entsendung von 10 000 zusätzlichen Soldaten nach Afghanistan zu überreden.

Die europäischen Staaten seien aber offenbar nur dazu bereit, halb so viele an den Hindukusch zu schicken, berichtet die «New York Times» am Donnerstag unter Berufung auf US-Regierungs- und NATO-Kreise.

Deutschland und Frankreich scheuten davor zurück, weitere Soldaten für einen Krieg zu stellen, der bei der Bevölkerung wenig Unterstützung finde, schreibt das Blatt. Auch in Großbritannien sei die Unterstützung in den vergangenen Monaten gesunken. Die Niederlande und Kanada hätten gar damit begonnen, Rückzugspläne zu diskutieren.

US-Präsident Barack Obama will seine neue Afghanistan-Strategie am kommenden Dienstagabend (Ortszeit) in einer vom Fernsehen übertragenen Rede vor Kadetten der berühmten Militärakademie in West Point (US-Staat New York) bekanntgeben. Nach Medienberichten plant er, die Zahl der US-Soldaten in Afghanistan um bis zu 30 000 auf dann insgesamt 98 000 Mann aufzustocken, und verlangt auch von den Verbündeten ein stärkeres Engagement.

NATO / Afghanistan / USA
26.11.2009 · 10:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen