Kommentare

 
Berlin (dpa) - Langzeitarbeitslose finden in Deutschland nur selten einen neuen, regulären Job. Bei den Betroffenen, die im vergangenen Jahr ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten, war nur in rund jedem achten Fall eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt der Grund. Dies geht aus der Antwort ...

Kommentare

(1) fluidum · Dienstag um 22:13
Solange das Paradigma "Arbeitslosigkeit ist schlecht" vorherrscht, ändert sich daran auch nix, da können Sozialverbände fordern was sie wollen es bleibt eine leere Phrase. Unsere Gesellschaft könnte sich noch viel mehr Arbeitslose leisten. Im Grunde genommen lügen wir uns die Zahlen schön, denn heute ist vieles nur noch "Beschäftigung" aber wer arbeitet denn heute noch?
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News