News
 

Nürnberg: Schiff steht nach "Meuterei" quer auf dem Main-Donau-Kanal

Nürnberg (dts) - Auf dem Main-Donau-Kanal bei Nürnberg ist es gestern aufgrund einer "Meuterei" zu einer kuriosen Situation im Schiffsverkehr gekommen. Wie ein Sprecher der Polizei Nürnberg mitteilte, hatte sich ein rumänisches Frachtschiff gegen 16.30 Uhr vor dem Eingang einer Schleuse quergestellt. Die alarmierte Wasserschutzpolizei musste feststellen, dass sich der 48-jährige Schiffsführer so heftig mit dem 38-jährigen Maschinisten gestritten hatte, dass der Rest der Mannschaft die weitere Mitarbeit verweigerte. In der Folge trieb das Schiff führerlos quer auf dem Kanal. Die Polizeibeamten verboten eine Weiterfahrt, bis sich der Reeder um einen Austausch der zerstrittenen Crew gekümmert hat.
DEU / BAY / Schiffsverkehr / Kurioses
26.06.2009 · 09:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen