News
 

NSU: Neue Spuren nach Dänemark und Schweden

Berlin (dts) - Bei der Auswertung von einer Computer-Festplatte der Zwickauer Zelle stießen Ermittler auf Spuren, die ins Ausland führen. So fand sich eine Videosequenz von August 2005, die einen "Rudolf-Heß-Gedenkmarsch" in Dänemark zeigt, berichtet der "Spiegel". Die Fahnder prüfen nun, ob die drei Mitglieder der Zelle dabei waren.

Auch in Schweden haben die Terroristen möglicherweise an einer Demonstration teilgenommen, die örtliche Neonazis in Erinnerung an einen im Dezember 2000 getöteten Musiker einer rechtsextremen Band veranstaltet hatten. Unterdessen belegt ein neu aufgetauchter Vermerk des Bundeskriminalamts (BKA), dass die Behörde die Mordserie an Migranten zunächst auf Drogendelikte zurückführte. Dem Papier der BKA-Ermittlungsgruppe "Ceska" vom April 2006 zufolge deuteten "nahezu alle Indizien" darauf hin, dass die Opfer "in unterschiedlicher Funktion im Drogenhandel eingebunden waren". "Politisch oder religiös motivierte Morde" seien "eher unwahrscheinlich". Laut dem Vermerk ("Nur zur internen Verwendung, nicht in Gerichtsoder Verfahrensakten heften") dürfte es sich um sogenannte "Bestrafungsmorde" im Auftrag einer "vermutlich international organisierten" Drogenhändlergruppe handeln, die "professionell ausgeführt wurden".
DEU / Terrorismus
16.12.2011 · 15:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen